Bielefeld Meine Stadt   

 Shop - Kategorien
 Fundgrube
 

 Forum - Kategorien
 

 SUCHE:
 

Besucherzähler


»» Der Botanische Garten

Der Botanische Garten 

Im Jahr 2012 feierte der Botanische Garten Bielefeld sein 100-jähriges Bestehen. Er ist reizvoll am Kahlenberg in Zentrumsnähe gelegen und bietet den Besuchern ein abwechslungsreiches Bild. Nicht nur botanisch Interessierten, sondern auch Spaziergängern gefallen der enorme Umfang der Pflanzensammlung sowie die vielfältigen Gartengestaltungselemente.
Egal ob Sie sich eher für Bäume oder Blumen interessieren, im Botanischen Garten kann jeder seine Lieblingspflanze entdecken!
Besondere Highlights sind die Rhododendren- und Azaleensammlung sowie die Präsentation der verschiedenen Lebensräume: Steingarten, Alpinum, Arznei- und Gewürzgarten, Heidegarten und Buchenwaldflora - um nur einige zu nennen. Kinder interessieren sich meist besonders für den Spielplatz.

Foto: Er ist reizvoll am Kahlenberg in Zentrumsnähe gelegen und bietet den Besuchern ein abwechslungsreiches Bild.
Foto: Nicht nur botanisch Interessierten, sondern auch Spaziergängern gefallen der enorme Umfang der Pflanzensammlung sowie die vielfältigen Gartengestaltungselemente.
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto

Der Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld gestaltet, pflegt und unterhält den Botanischen Garten. Zur ideellen und finanziellen Förderung wurde im Jahr 1998 der Förderverein ‚Freunde des Botanischen Gartens Bielefeld' gegründet. In enger Zusammenarbeit legen die Gärtner und die Mitglieder des Fördervereins großen Wert auf die Aspekte der Landschaftskultur und Gartendenkmalpflege.

030.JPG

Auf dem ersten Blick sieht er aus wie eine Palme, der Australische Baumfarn. Dicksonia sind terrestrisch wachsende, große baumförmige Farne. Rhizom bzw. Sprossachse sind aufrecht und trägt einen Schopf von Wedeln an der Spitze. Die Sprossachse ist eine Diktyostele und wird durch starke Sklerenchymbänder verfestigt. Junge Sprossabschnitte und die Blattbasen sind von langen, feinen Haaren bedeckt. Die Stiele der Blattwedel sind kurz bis mittellang. An der Stielbasis sind drei getrennte gebogene Gefäßbündel vorhanden, die sich zur Spitze hin vereinen. Die Blattspindel ist an der Blattoberseite (adaxial) erhöht. Die Blattspreite ist dreifach gefiedert oder fiederlappig. Die fertilen Fiederblättchen sind stärker gelappt als die sterilen.

036.JPG


Botanischer Garten